Skip to content

Kleine Entdecker

Kita „Kleine Entdecker“ in Großwechsungen ist jetzt eine „Sprach-Kita“

Start des Bundesprogrammes „Sprach-Kitas“ in der Kita „Kleine Entdecker“ Großwechsungen.....

 

Übergabe Zertifikat Sprach Kita

Bei der Übergabe der Plakette erfreuen (sich im Bild v.l.n.r.), die zusätzliche Fachkraft Marèn Laub, der Bürgermeister der Gemeinde Werther Hans Jürgen Weidt und die Kita Leiterin Beanke Juch.

 

Die Kita „Kleine Entdecker" in Großwechsungen nimmt am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesfamilienministeriums teil und wird dabei durch eine zusätzliche Fachkraft „Sprach-Kitas“ mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung unterstützt. Sprachkompetenzen eröffnen allen Kindern gleiche Bildungschancen von Anfang an. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sprachliche Bildung besonders wirksam ist, wenn sie früh beginnt. Weitere Schwerpunkte des Bundesprogramms sind inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien.

 

„Die „Kleinen Entdecker“ nehmen an dem Programm teil, weil die Sprachentwicklung im Kindergarten an erster Stelle steht, denn gerade in diesem Bereich erzielt man die größten Erfolge, wenn die Förderung so früh wie möglich beginnt. Im Kita-Alltag finden wir zahlreiche Anlässe um den Spracherwerb und die Sprachentwicklung der Kinder anzuregen,“ erklärt Beanke Juch (Kita-Leitung).

Marèn Laub (staatlich anerkannte Heilpädagogin) mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung begleitet und unterstützt die pädagogischen Fachkräfte in der Kita bei der Weiterentwicklung alltagsintegrierter sprachlicher Bildung. Sie ermutigt die pädagogischen Fachkräfte, ihr Handeln mit Sprache zu begleiten: Sie nutzen Gesprächsanlässe im Kita-Alltag, wie zum Beispiel beim An- und Ausziehen in der Garderobe, und erweitern im feinfühligen Dialog mit dem Kind dessen Wortschatz und Sprachfähigkeiten.

„Vielfalt und Verschiedenheit gehört zum Alltag in der Kita. Durch das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ werden wir ermutigt, uns sowohl mit Gemeinsamkeiten und Stärken von Kindern, aber auch mit Unterschieden auseinanderzusetzen und diese zu thematisieren,“ berichtet Marèn Laub.

Marèn Laub betont: „Wer Kindern die Welt eröffnen will, muss ihnen den passenden Schlüssel dafür geben. Dieser Schlüssel ist die Sprache.“

 

Eine zusätzliche Fachberatung „Sprach-Kitas“ unterstützt kontinuierlich und prozessbegleitend die Qualitätsentwicklung in der „Sprach-Kita“.

 

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ stärkt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas. Im Januar 2016 ist das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ gestartet. Mit der Verdopplung der Mittel ab 2017 auf jährlich 200 Millionen Euro können insgesamt bis zu 7.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden. Der Bund stellt für die Programme „Sprach-Kitas“ und „Kita-Einstieg“ im Zeitraum zwischen 2016 und 2020 Mittel im Umfang von bis zu einer Milliarde Euro zur Verfügung.

 

Weitere Informationen zum Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ finden Sie auf der Webseite
www.fruehe-chancen.de/sprach-kitas

Wetter in Werther

Partnerstadt Werther/Westfalen

Das ist die Partnerstadt Werther/Westfalen